Donnerstag, 12. 12. 2019
19:30 Uhr

***KONZERT WIRD AUF 12.3.2020 VERLEGT***

"Me Myself & Them", vlnr. Teichert, Wollasch, Meixner

"Me Myself & Them"

Kongenialer Dreierpack zwischen Jazz und Pop

Sandie Wollasch - Voc

Jörg Teichert - Gitarre, Mandoline, Flügelhorn, Voc
Martin Meixner - Piano, Wurlitzer, Accordion, Voc

„Drei Ausnahmemusiker, die merken wie gut sie zusammenpassen: der Gitarrist Jörg Teichert, der Tasteninstrumentalist Martin Meixner und die Sängerin Sandie Wollasch.

„Me Myself And Them“ heißt ihre Band – und die steht neben dem runden Klang des Wurlitzer Pianos, von groovy bis sphärisch, und dem Sound einer Gitarre, die zwischen Blues, Nashville Twang und Jazzharmonik daheim ist, auch für die darin perfekt eingebettete Stimme von Sandie Wollasch. Die klingt mal samtig, mal glasklar, an den richtigen Stellen kraftvoll, immer emotional und ist entsprechend berührend - und hier so, dass es besser schlicht nicht geht.

Da haben sich nicht nur drei gefunden, sondern sind offensichtlich auch beieinander angekommen. Ein guter Grund zur Vorfreude auf ihre erste EP, welche das Trio in CD Form dabei hat!“
CD-Kritik by flavoredtune

Eintritt: 25 Euro

Reservierung unter: mail@melva-stuttgart.de | Tel.: 0711 504 9888 1

***KONZERT WIRD AUF 12.3.2020 VERLEGT***

mehr ...

"Me Myself & Them"

Sandie Wollasch, Sängerin

Mit Musik groß geworden - im Pop und Jazz zu Hause.
Mit Musik bin ich aufgewachsen – Musiker in der Familie zu haben, das färbt nicht nur ab, es steckt uns quasi im „Blut“. Seit über 25 Jahren bin ich im Pop- und Jazzbereich auf den Bühnen der Region und darüber hinaus unterwegs und zu Hause. Ich habe schon mit vielen Künstlern zusammengearbeitet, um hier nur ein paar zu nennen: Hellmut Hattler, George Gruntz und die Concert-Jazz-Band aus New York sowie mit erfolgreichen Bands wie Six was Nine, Tab Two und 4yourSoul. Mit TRIBAND erhielt ich 2007 den Deutschen Musikpreis der Konzertdirektionen. Mit der 2012 produzierten CD, die mit der SWR-Big Band und namhaften Künstlern aus dem Lande aufgenommen wurde, zählt man mich dort ganz offiziell zu den „Besten aus Südwesten“.
Website: Sandie Wollasch


MARTIN MEIXNER, Tastenvirtuose
"...ist ein Teamspieler. Er ist nicht schuld daran, dass sein Spiel die Aufmerksamkeit auf sich zieht - er kann nur einfach zu viel, als dass es sich vermeiden ließe. Dieser Musiker bleibt nicht an der Oberfläche der Effekte. An den Tasten zu röhren, genügt ihm nicht. Also geht er tiefer, und wenn er spielt, wird das Instrument zum Organismus: Er lockt aus ihm Klänge, die sonst nur das Stethoskop den Eingeweiden wilder Tiere ablauscht. Denn eine Orgel die immer nur faucht, ist schal wie ein eingesperrter Tiger, der immer nur brüllt. Und so brüllt und faucht Martin Meixners Orgel nicht nur, sie wimmert und schnurrt auch, spielt Spielchen, macht schöne Augen und packt dich schließlich doch am Hals." (Harald Ruppert)
Website: Martin Meixner

Jörg Teichert, Gitarrist
ist ein Berufsmusiker und Gitarrist aus Mannheim. Mit einem Faible für Analoges, Akustisches und Bluesiges, klassischen Wurzeln und jazzigem Gitarrenstudium ist er mit einer Vielzahl von Projekten unterwegs. Außerdem komponiert er, verdingt sich als Theatermusiker und unterrichtet.

Wenn Umstände oder Musik es erfordern, spielt Jörg Teichert auch furchtlos Banjo, Mandoline oder Tuba, und soll auch schon hinter einem Gesangsmikrofon gesehen worden sein.

Dass er sich stilistisch nicht festlegt und von Klezmer bis Surfrock vieles nagelt, was ihm vor das jeweilige Instrument kommt, ist für ihn Pflicht und Kür in einem: es gibt zu viele tolle Musiken, als dass er sich auf eine beschränken wollte. Und wollen können würde.
Website: Jörg Teichert

 

***KONZERT WIRD AUF 12.3.2020 VERLEGT***

Foto by Matthias Reichert

Dienstag, 17. 12. 2019
19:30 Uhr

Klassik im »Melva«

Musiker - Das Pianistische Band
Musiker - Das Pianistische Band

Klassisches Weihnachtskonzert

Mit Werken von Bach, Händel, Corelli, Kreisler u. a.

Es spielen:
Birgit Mayer-Dermann, Flöte
Agathe Steiff und Joachim Schall, Violine
Stephan Meyer, Violoncello
Friederike Haug und Jürgen Kruse, Klavier


Reservierungen unter mail@melva-stuttgart.de oder Tel. 0711 50498881

Eintritt: 22 € | 14€ ermäßigt und für Vereinsmitglieder "Das pianistische Band e.V."

Biografien...

mehr ...

Birgit Maier-Dermann (Querflöte) studierte bei Prof. Robert Dohn in Stuttgart und Prof. Gaby Pas-Van Riet in Saarbrücken. Sie wirkt in verschiedenen Kammermusikensembles und Orchestern mit, u.a. an der Deutschen Oper am Rhein und beim Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim. Konzertreisen als Solistin führten sie in die Schweiz, nach Italien und Georgien.  Seit 2006 hat sie einen Lehrauftrag im Fach Querflöte an der Stuttgarter Musikschule.


Friederike Haug (Klavier) studierte von 1997-2003 die Hauptfächer Klavier, Musiktheorie und Hörerziehung an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart bei Prof. André Marchand, Prof. Matthias Hermann und Prof. Irene Matz. Sie erhielt Engagements als Solistin und Kammermusikerin unter anderem beim SWR, dem Staatstheater Stuttgart, dem Stuttgarter Ballett, den Ludwigsburger Schlossfestspielen und dem Ensemble MusikFabrik Köln. 2012 gründete sie die Konzertreihe „Das Pianistische Band“. Im Jahr 2016 wurde die Reihe zum Kulturverein „Das Pianistische Band e.V.“ ausgebaut.


Jürgen Kruse
(Klavier) studierte von 1991 bis 2000 Klavier bei Prof. André Marchand. Meisterkurse besuchte er bei György Sebök, Claude Helffer und Alicia de Larrocha. Er entwickelte eine internationale Konzertkarriere, die ihn als Ensemblespieler, Kammermusiker und Solist auf große Bühnen und renommierte Festivals führt. Er tritt regelmäßig mit dem Ensemble Modern und dem Komponisten Steve Reich in Europa und Asien auf und arbeitet mit Dirigenten wie Marcus Creed, Emilio Pomarico und Peter Eötvös zusammen. Die Folge sind zahlreiche Fernseh- und Rundfunkproduktionen sowie CD- Einspielungen u.a. bei Hänssler Classics und Wergo.

Stephan Meyer (Violincello) wurde in Paderborn geboren und studierte an der Musikhochschule Detmold bei Prof. Irene Güdel. Seit 1996, nach Abschluss des Studiums, ist Stephan Meyer Mitglied der Württembergischen Philharmonie Reutlingen. Neben seiner Orchestertätigkeit spielt er regelmäßig in verschiedenen Kammermusikformationen.

Joachim Schall (Violine) wurde mit 18 Jahren in die Meisterklasse von Tibor Varga aufgenommen und war ebendort Konzertmeister dessen Kammerorchesters. Seit 1977 ist er in dieser Position beim Staatsorchester Stuttgart und dem Orchester der Bayreuther Festspiele tätig. Im Jahr 2000 wurde er zum Prof. an der Hochschule für Musik in Stuttgart ernannt. Hier lag der Schwerpunkt seiner Arbeit auf dem Gebiet der NEUEN MUSIK-verbunden mit Uraufführungen und Zueignungen u.a. von H.W. Henze, H. Lachenmann, M. Kelemen und Hespos.
Einspielungen von ihm für die Labels "Bayer Records", "col legno", "Audite" sowie für den Rundfunk SWR, WDR, und SR liegen vor. Joachim Schall spielt auf einer Violine von Jofredus Cappa Saluzzo 1690.

Agathe Steiff (Violine): Als Kind einer musikalischen Familie hatte Agathe Steiff Unterricht bei Horst Guggenberger in ihrer Heimatstadt Giengen a.d. Brenz. Das Musikstudium begann sie bei Georg Baynov und wechselte dann in die Meisterklasse von Ricardo Odnoposoff an die Musikhochschule Stuttgart.
Weiterführende Studien belegte sie in Neue Musik bei Joachim Schall.
Seit ihrem Berufseinstieg ist Agathe Steiff Lehrerin an der Musikschule Kirchheim u. Teck.
Im Schwäbischen Kammerorchester spielt sie seit 25 Jahren als Konzertmeisterin.



Alle Künstler sind Mitglieder des Vereins zur Förderung kammermusikalischer Musik in Stuttgart: Das Pianistische Band e.V.

Freitag, 17. 01. 2020
19:30 Uhr

»Melva« tanzt

"Melva" tanzt

Tanznacht im »Melva« !

DJ: DreyDrey-KimBySander

Die Suche nach der Tanzlocation mit den guten alten Hits hat ein Ende! Frei nach dem Motto, "es darf getanzt werden" laden wir sie herzlich ein zum Schwoof im Melva. Funk, Soul, Rock, Blues, 80iger, 90iger und verborgene Groovenummern, alles was das Tanzherz damals liebte und heute noch begehrt. Let`s just dance!

Eintritt: 8 Euro

Reservierungen unter mail@melva-stuttgart.de | Tel. 0711 504 98 88 1

Wer liebt sie nicht die guten alten Songs...

mehr ...

... von SNAP, Michael Jackson, Hot Chocolate, Yes, Prince, Johnny Guitar Watson, ZZ Top, James Brown, Aretha Franklin, Cool & The Gang uvm.

Freitag, 24. 01. 2020
20:00 Uhr

Tangokonzert

Gabriel Battaglia & Duna Ronaldo, "Dos Almas" ©Juan B. Lopez

"Dos Almas"

Duna Rolando & Gabriel Battaglia

Musik Argentiniens

Duna Rolando: Gesang
Gabriel Battaglia: Gitarre/Charango

Sängerin Duna Rolando und Gabriel Battaglia - Gitarre/Charango entführen ihr Publikum auf eine fantastische Reise durch die Musik Argentiniens und dazu gehört nicht nur der Tango, sondern auch die pure Lebensfreude der Zambas und Chacareras.
 "Dos Almas" - heißt die in 2016 erschienene CD der beiden aus Argentinien stammenden und heute in Deutschland lebenden Künstler und heisst übersetzt "zwei Seelen". Der Name ist Programm. Wenn Duna Rolando den Tango singt, kommt er direkt aus ihrer Seele, während die Gitarre von Gabriel Battaglia die pure Essenz der Argentinischen Musik verkörpert. Ein intimes musikalisches Erlebnis.

Eintritt: 25 Euro
Reservierungen unter mail@melva-stuttgart.de | Tel. 0711 504 98 881

mehr ...

„Tango, das ist die Musik der Auswanderer – der Sehnsucht“, erklärt die Sängerin Duna Rolando. Sie singt und erzählt die Geschichten der Lieder mit all ihren Träumen, Hoffnungen, Enttäuschungen und der Liebe.
Künstlerisch gesehen kommt Duna Rolando von der Malerei. Aus ihren Bildern und ihrer Stimme spricht die gleiche emotionale, melancholische Stärke, die uns an den Rio de la Plata führt. Seit Jahren singt Duna Rolando europaweit mit bekannten Tangomusikern wie Guillermo Destaillats, Gerardo Agnese, Rodolfo Pacapello, Roger Helou, Mariano Bujacich, Peter Reil, Gustavo Battistessa und Gabriel Battaglia.

Gabriel Battaglia, in Buenos Aires geboren, lernte bereits mit sechs Jahren Gitarre zu spielen. Er ist heute fester Bestandteil wichtiger Festivalbühnen und begleitete schon bekannte Bandoneonisten wie Miguel Fernandez, Carlos Buono oder Alfredo Marcucci. Sein Stil basiert auf der Grundlage der freien Interpretation des Tango.

"Dos Almas" - eine Musikalische Reise.

Donnerstag, 12. 03. 2020
19:30 Uhr

Me Myself & Them

"Me Myself & Them", vlnr. Teichert, Wollasch, Meixner

Kongenialer Dreierpack zwischen Jazz und Pop

Sandie Wollasch - Voc

Jörg Teichert - Gitarre, Mandoline, Flügelhorn, Voc
Martin Meixner - Piano, Wurlitzer, Accordion, Voc

„Drei Ausnahmemusiker, die merken wie gut sie zusammenpassen: der Gitarrist Jörg Teichert, der Tasteninstrumentalist Martin Meixner und die Sängerin Sandie Wollasch.

„Me Myself And Them“ heißt ihre Band – und die steht neben dem runden Klang des Wurlitzer Pianos, von groovy bis sphärisch, und dem Sound einer Gitarre, die zwischen Blues, Nashville Twang und Jazzharmonik daheim ist, auch für die darin perfekt eingebettete Stimme von Sandie Wollasch. Die klingt mal samtig, mal glasklar, an den richtigen Stellen kraftvoll, immer emotional und ist entsprechend berührend - und hier so, dass es besser schlicht nicht geht.

Da haben sich nicht nur drei gefunden, sondern sind offensichtlich auch beieinander angekommen. Ein guter Grund zur Vorfreude auf ihre erste EP, welche das Trio in CD Form dabei hat!“
CD-Kritik by flavoredtune

Eintritt: 25 Euro

Reservierung unter: mail@melva-stuttgart.de | Tel.: 0711 504 9888 1

(Ihr Konzerteintritt wird zum Einkaufsgutschein in der »Melva«-Boutique)

mehr ...

Sandie Wollasch, Sängerin
Mit Musik groß geworden - im Pop und Jazz zu Hause.
Mit Musik bin ich aufgewachsen – Musiker in der Familie zu haben, das färbt nicht nur ab, es steckt uns quasi im „Blut“. Seit über 25 Jahren bin ich im Pop- und Jazzbereich auf den Bühnen der Region und darüber hinaus unterwegs und zu Hause. Ich habe schon mit vielen Künstlern zusammengearbeitet, um hier nur ein paar zu nennen: Hellmut Hattler, George Gruntz und die Concert-Jazz-Band aus New York sowie mit erfolgreichen Bands wie Six was Nine, Tab Two und 4yourSoul. Mit TRIBAND erhielt ich 2007 den Deutschen Musikpreis der Konzertdirektionen. Mit der 2012 produzierten CD, die mit der SWR-Big Band und namhaften Künstlern aus dem Lande aufgenommen wurde, zählt man mich dort ganz offiziell zu den „Besten aus Südwesten“.
Website: Sandie Wollasch


MARTIN MEIXNER, Tastenvirtuose
"...ist ein Teamspieler. Er ist nicht schuld daran, dass sein Spiel die Aufmerksamkeit auf sich zieht - er kann nur einfach zu viel, als dass es sich vermeiden ließe. Dieser Musiker bleibt nicht an der Oberfläche der Effekte. An den Tasten zu röhren, genügt ihm nicht. Also geht er tiefer, und wenn er spielt, wird das Instrument zum Organismus: Er lockt aus ihm Klänge, die sonst nur das Stethoskop den Eingeweiden wilder Tiere ablauscht. Denn eine Orgel die immer nur faucht, ist schal wie ein eingesperrter Tiger, der immer nur brüllt. Und so brüllt und faucht Martin Meixners Orgel nicht nur, sie wimmert und schnurrt auch, spielt Spielchen, macht schöne Augen und packt dich schließlich doch am Hals." (Harald Ruppert)
Website: Martin Meixner

Jörg Teichert, Gitarrist
ist ein Berufsmusiker und Gitarrist aus Mannheim. Mit einem Faible für Analoges, Akustisches und Bluesiges, klassischen Wurzeln und jazzigem Gitarrenstudium ist er mit einer Vielzahl von Projekten unterwegs. Außerdem komponiert er, verdingt sich als Theatermusiker und unterrichtet.

Wenn Umstände oder Musik es erfordern, spielt Jörg Teichert auch furchtlos Banjo, Mandoline oder Tuba, und soll auch schon hinter einem Gesangsmikrofon gesehen worden sein.

Dass er sich stilistisch nicht festlegt und von Klezmer bis Surfrock vieles nagelt, was ihm vor das jeweilige Instrument kommt, ist für ihn Pflicht und Kür in einem: es gibt zu viele tolle Musiken, als dass er sich auf eine beschränken wollte. Und wollen können würde.
Website: Jörg Teichert

Foto by Matthias Reichert
Zum Archiv